Erfolgreicher Wettkampf der SSG Coburg in Erlangen

28./29. Mai 2016 Erlangen - Die SSG Coburg startete mit 17 Schwimmern sehr erfolgreich beim Erlanger Sparkassen-Cup 2016 im Hannah-Stockbauer-Bad in Erlangen, zu dem 635 Sportler aus 55 Vereine, vornehmlich aus Süddeutschland, anreisten.

Die Coburger Schwimmer mussten sich in großen Teilnehmerfeldern starker Konkurrenz stellen. Die erreichten Platzierungen, auch wenn es für das Stockerl nicht reichte, sind daher umso höher einzustufen.

Die jüngsten Schwimmer Kristina Körtge und David Schmid starteten im Jahrgang 2006. Beide lieferten einen guten Wettkampf ab und schwammen annähernd nur Bestzeiten. Hervorzuheben ist dabei David Schmids Lauf über 50 m Brust, die er in einer  von 0:48,32 min als vierter beendete.

Der starke Jahrgang 2004 wurde durch die Sportler Alexandra Körtge, Hannah Liebkopf, Jakob Häfner, Miklos Kalocsai und Justin Simon vertreten. Dieses Quintett hatte ebenfalls ein gutes Wettkampfwochenende erwischt und ergatterte sich trotz starker Konkurrenz mehrere Podestplätze. Allen voran ist Miklos Kalocsai zu nennen, der zwei Siege, nämlich über 50m Schmetterling und 400m Lagen, mit nach Haus nehmen konnte. Insbesondere über 50m Schmetterling ließ er in einer Zeit von 0:34,87 min der Konkurrenz keine Chance. Auch Justin Simon konnte sich über eine Medaille freuen. Er wurde über 400m Lagen Zweiter. Hannah Liebkopf und Jakob Häfner steuerten zu diesen hervorragenden Ergebnissen noch mehrere Top-8-Platzierungen bei, wobei bei Hannah der sechste Platz über die anspruchsvollen 200m Schmetterling das beste Resultat bedeuteten und bei Jakob der fünfte Platz über die stark besetzten 200m Freistil. Alexandra Körtge erzielte als bestes Ergebnis einen  11. Platz über 50m Brust.

Dominic Schmied –Jahrgang 2003- sowie Robin Faber und Matyas Kalocsai –Jahrgang 2002- zeigten erhebliche Verbesserungen und schwammen eine Vielzahl von persönlichen Bestleistungen. Robin Faber hatte insbesondere über 400m Lagen einen guten Lauf erwischt und schlug als dritter an. Mehrere Top-Ten-Platzierungen komplettierten den erfolgreichen Wettkampf. Dominic Schmied lieferte sein bestes Rennen über 200m Rücken ab, in dem er den neunten Platz belegte. Matyas Kalocsai zeigte über 200m Freistil seine Stärke und wurde am Ende 13.

In dem Jahrgang 2001 gingen Johanna Hecke, Julia Heilingloh, Daniel Eschrich, Kristof Kalocsai und Joshua Simon an den Start. Das Quintett zeigte einen guten Wettkampf und griff dreimal in die Medaillenränge ein. Kristof Kalocsai nahm eine Bronze- und eine Silbermedaille mit nach Hause, Joshua Simon eine bronzene Plakette. Kristof zeigte einmal wieder seine Sprinterqualitäten über 50m Freistil und belegte in einer herausragenden Zeit von 0:27,65 min den dritten Platz. Der zweite Platz über 400m Lagen und weitere Platzierungen unter den besten Zehn vervollständigten das gute Ergebnis. Joshua demonstrierte seine Stärke über die längeren Distanzen und belegte über 400m Lagen einen hervorragenden dritten Platz. Daniel Eschrich lieferte sein bestes Rennen über 50 m Rücken, das er auf dem neunten Platz beendete. Ihre Sprinterqualitäten zeigte auch Johanna Hecke mit dem 13. Platz über 50m Brust. Julia Heilingloh steuerte über 400m Freistil noch einen 11 Platz zu dem guten Resultat des Quintetts hinzu.

Celine Forner und Leander Milas vertraten den Jahrgang 1999. Beide spielten ihre ganze Wettkampferfahrung aus und wurden jeweils mit einer Bronzemedaille belohnt. Celine Forner zeigte in dem Wettkampf konstant gute Leistungen, was mehreren vierten und fünften Plätzen zu entnehmen ist. Ihr bestes Rennen lieferte sie über 200m Lagen ab, in dem sie mit einer Zeit von 2:48,97 min dritte wurde. Leander Milas startete am erfolgreichsten über die 50m Brust, die er in einer Zeit von 0:34,16 min als Dritter beendete. Auch er schwamm auf einem konstant hohen Niveau und platzierte sich auf den anderen Strecken stets unter den besten neun.

(kcs)

<< Zurück <<

Copyright 2013 - 2017 SSG Coburg | IMPRESSUM